Michael-Ende-Schule

- füreinander - miteinander - zueinander -

Schuljahr 2018/19


Das neue Schuljahr 2018/19 beginnt

Stacks Image 103

Gut gelaunt und erwartungsvoll trafen sich am ersten Schultag des neuen Schuljahres alle Kinder der 2., 3. und 4. Klassen mit ihren Lehrerinnen in der Aula. Manche Kinder haben dieses Jahr eine neue Lehrerin und ein neues Klassenzimmer. Einen gemeinsamen Start bildete das allen vertraute Schullied „Weil wir `ne tolle Schule sind“. Unsere Schulleiterin Frau Ehrichs hieß alle nach den Ferien herzlich willkommen und stellte den Kindern die neue Lehrerin Frau Jörg vor. Auch Frau Riederle und Frau Stöckl und Frau Kraus dürfen wir dieses Schuljahr wieder täglich in unserem Kollegium willkommen heißen. Nachdem die Kinder von der Rektorin gebeten wurden, in den kommenden Tagen ganz besonders auf die neuen Erstklasskinder zu achten, ihnen zu helfen und sich an die vereinbarten Regeln zu halten, gingen diese vergnügt in ihre Klassenzimmer zurück.
Um 9.00 Uhr war es dann auch für die neuen Erstklasskinder soweit! Sie erschienen zu ihrem ersten Tag an der Schule und machten somit die Schulfamilie wieder komplett. Wie üblich fand die Begrüßung in der großen Turnhalle statt. Helferkinder aus der 4. Klasse zeigten den Kleinen den richtigen Weg zu ihren Plätzen. Frau Ehrichs und die vier Erstklasslehrerinnen Frau Metz (Klasse 1a), Frau Kraus (Klasse 1b), Frau Strauß (Klasse 1c) und Frau Stöckl (Klasse 1d) durften heuer 103 ABC-Schützen in Empfang nehmen. Um sie in der Michael-Ende-Schule willkommen zu heißen, wurden sie mit dem „Lummerland-Lied von den Klassen 2a und 2d unter der Leitung von Frau Jarrah und Frau Martin in Empfang genommen.

Nun begrüßte auch Frau Ehrichs alle Eltern, Großeltern und natürlich die Hauptpersonen des Tages, die Erstklasskinder. In ihrer Begrüßungsrede ging sie auf die Situation der neuen Schulkinder ein, stellte die weiteren Mitarbeiter an der Schule vor und versicherte den Eltern, dass die Schule alles tun wird, um den Kindern die Eingewöhnung möglichst leicht zu machen. Sie bat die Eltern um ihre Unterstützung und Mithilfe in allen Schulangelegenheiten und darum die Kinder nach der ersten Eingewöhnungsphase vor der Schultüre zu verabschieden und nicht mehr mit ins Schulhaus zu kommen. Die Theaterkinder gingen nun der Frage nach „Was braucht ein Schulkind alles in der Schule?“ und präsentierten den Schulanfängern ihre Ergebnisse in einem lustigen kleinen Theaterstück. Auch die Schulsozialarbeiterinnen Frau Christoph und Frau Hoffmann sowie einige ausgebildete Streitschlichter stellten sich und ihre Arbeit bei dieser Gelegenheit kurz vor.
Im Vorfeld hatten sich auch die Mitglieder des Elternbeirats Gedanken darüber gemacht, wie sie die neuen Mitglieder der Schulfamilie willkommen heißen können. Frau Klöser, die Vorsitzende des Elternbeirats, stellte kurz Ihre Arbeit vor, bot auch hier eine Möglichkeit der aktiven Unterstützung unserer Schulfamilie an und lud die Gäste während der Wartezeit ins Elterncafé mit vielen selbst gebackenen Kuchen ein. Bevor die Kinder von den Erstklasslehrerinnen aufgerufen wurden, präsentierten die beiden zweiten Klassen das Lied „Jimba Jimba“, das alle einlud kräftig mitzusingen.
Nach dem Fototermin auf dem Schulhof, ging jede Klasse mit ihrer Lehrerin zum ersten Mal in das Klassenzimmer. Den ereignisreichen ersten Schultag beschloss dort eine erste gemeinsame Schulstunde. Währenddessen ließen es sich die Eltern und Großeltern der neuen Erstklasskinder bei Kaffee und Kuchen gut gehen. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, den neuen Schulkindern und deren Eltern einen schönen ersten Schultag zu ermöglichen.

Read More...