Michael-Ende-Schule

- füreinander - miteinander - zueinander -

Schuljahr 2018/19


Verkehrspuppenbühne

Stacks Image 334
Wir sind sehr froh darüber, auch dieses Jahr wieder die Münchner Polizei mit ihrem Verkehrstheater bei uns in der Turnhalle begrüßen zu dürfen. In ihrem neuen Stück „Ritter Rostig ratlos“ irrt ein verwirrter Ritter aus dem 14. Jahrhundert durch unsere Münchner Innenstadt. Er war bei Drache Schmauch in ein Zeitloch gefallen. Natürlich möchte er wieder zurück in seine Zeit und ist nun auf der Suche wie er das schaffen kann, ohne vom gefährlichen Drachen entdeckt zu werden. Auf der Suche nach einer Lösung wird er mit so einigen gefährlichen Situationen konfrontiert: Menschen, die im Straßenverkehr nur am Smartphone hängen oder laut Musik hören, tote Winkel, die verhindern rechtzeitig gesehen zu werden und Gewalt an öffentlichen Plätzen, wie der U-Bahn.
Die Polizisten schafften es, die Kinder durch die lustigen und spannenden Erlebnisse des Ritters Rostig in ihren Bann zu ziehen. Dabei bekamen unsere Schülerinnen und Schüler zahlreiche nützliche Ratschläge für den Straßenverkehr und den Umgang mit ihren Mitschülern an die Hand. Ganz besonders fieberten die Kinder mit, als es darum ging den Spieß umzudrehen und den furchteinflößenden Drachen Schmauch einzufangen. Nur so schaffte es Ritter Rostig nämlich sicher zurück ins 14. Jahrhundert zu gelangen.
Wir bedanken uns ganz herzlich für diese sehr amüsante und lehrreiche Darbietung!
Read More...

Aufführung des Weihnachtsmusicals „Der Weihnachtsstern“ durch die Theater- und Chorkinder

Stacks Image 318
Kurz vor Weihnachten war es nun endlich soweit: Die Theater- und Chor-AG führte ihr diesjähriges Weihnachtsmusical „Der Weihnachtsstern“ von Markus Pfister in der Schule auf. Darauf hatten sie sich viele Wochen unter der Leitung von Frau Ehrichs und Frau Unholzer vorbereitet und fleißig geprobt. Am Vormittag gab es für die Schüler zwei Aufführungen und am Abend führten die jungen Künstler das Stück noch einmal für ihre Eltern, Großeltern und Freunde auf.
Bei Arm und Reich, bei allen im Land, hat sich eine wunderbare Botschaft verbreitet: Ein Kind ist geboren worden, der den Menschen Frieden und Freude bringen wird. „Wie aber kann man ihn finden, um ihm Geschenke zu bringen?“, fragen sich die Hirten. Da beginnen die Sterne sich zu vereinen, um ihnen den Weg zu zeigen. Erst wenige, dann immer mehr, bis sie zu einem riesigen, hellen Weihnachtsstern werden. Der funkelnde Stern bewegt sich langsam nach Betlehem hin. So führt er nicht nur die Hirten auf dem Feld, sondern auch die Könige in den Palästen und auch die Tiere im Wald und in der Wüste zur Krippe hin. Die Sehnsucht nach Frieden leuchtet dort über dem Jesuskind wie ein Stern über der ganzen Erde.
Die Kinder spielten die Weihnachtsgeschichte mit großer Freude und viel Engagement. Großartige Kostüme und Bühnenbilder unterstützen ihre schauspielerische, gesangliche und musikalische Leistung. Für ihre Mühen und Anstrengungen wurden die Kinder mit langanhaltendem Applaus und einem Hausaufgabengutschein belohnt.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten, die viel Zeit und Energie in diese gelungene Aufführung gesteckt haben.
Read More...

2. Advent

Stacks Image 195
Zur zweiten Adventsfeier trafen sich alle Kinder und Lehrerinnen am Weihnachtsbaum in der Aula. Nun wurde schon die zweite Kerze angezündet. Ein Schüler aus der vierten Klasse untermalte die Feier durch kleine weihnachtliche Klavierstücke, die er in den Pausen zwischen den Auftritten vorspielte. Dadurch verfolgte das Publikum tatsächlich von Beginn an bis zur Verabschiedung sehr ruhig und aufmerksam den Aufführungen.
Die dritten Klassen hatten sich auf diesen Tag besonders vorbereitet und so hörten wir nach einer Begrüßung von Frau Ehrichs erst einmal das Gedicht „Weihnachtstrubel“ von Ursula Scheffler, das die Klasse 3c aufsagte. Danach sangen die Kinder aus der 3a das Lied „Wieder kommen wir zusammen“ von Rita Mölders und Reinhard Horn, welches sie mit kleinen Kerzen in der Hand untermalten. Die Klasse 3b las uns die Geschichte „Engel mitten unter uns“ von Sabine Krüger vor, zu der jedes Kind ein selbstgemaltes Bild zeigte.
Während draußen das Schneetreiben immer dichter wurde, gingen unsere Schülerinnen und Schüler zurück in ihre Klassenzimmer. … Nur noch zwei Wochen bis Weihnachten!
Read More...

1. Advent

Stacks Image 267
Im Advent versammelt sich die Schule jeden Montag in der Aula bei unserem Weihnachtsbaum. Im Halbdunklen wird zu „Wir sagen euch an den lieben Advent“ die Kerze am Adventskranz angezündet. Nun präsentieren jede Woche aus einer anderen Jahrgangsstufe die Kinder verschiedene weihnachtliche Beiträge.
Diese Woche gestalteten die vierten Klassen ein ausgewogenes vorweihnachtliches Programm. So lasen Kinder aus der Klasse 4d die Geschichte „Der Adventskalender“ vor. Daraufhin sangen die Klassen 4a und 4b mit Begleitung von Frau Beyer auf dem Keyboard das Lied „Komm mach die Türe auf“ von Rainer Remmele. Dort heißt es „Komm mach die Türe auf und lass die Sonne rein...“, was gut zu der immer heller werdenden Aula passte. Von der Klasse 4c bekamen wir zwei Gedichte präsentiert, die die Schülerinnen und Schüler mit einer kleinen Aufführung auf einem Schlitten unterstützten. Es handelte sich um „Auf dem Schlitten zu sitzen“ von Ursula Wölfel und „Mit den Schlittschuhen zu gleiten“ von Linnea Giese.
Nun wanderten die Klassen zurück in ihre Klassenzimmer, um dort die ersten Päckchen ihrer Adventskalender zu öffnen und damit gut in die Woche zu starten.
Read More...

Adventsbasar

Stacks Image 203
In den letzten Wochen waren unsere Schülerinnen und Schüler besonders fleißig: Zusammen mit ihren Lehrerinnen und mit der tatkräftigen Unterstützung einiger Eltern stellten sie eine Vielzahl an weihnachtlichen Artikeln her, die sie mit viel Hingabe und Eifer individuell gestalteten. Am heutigen Adventsbasar stellten sie diese nun auf wunderschön gestalteten Verkaufsständen in der ganzen Schule aus. So gab es Windlichter, Anhänger, Kerzen, Karten, „Glückssträhnen“, Backmischungen, Küchenhandtücher und vieles mehr zu bestaunen und natürlich käuflich zu erwerben.
Um zehn Uhr wurden Schüler, Eltern, Großeltern und Lehrer bei einer Eröffnungsrede von Frau Martin in der Aula empfangen. Sie bedankte sich auch im Namen von Frau Ehrichs, die heute leider nicht bei uns sein konnte, herzlich bei allen Lehrern und Kindern für das Geleistete. Einen weiteren Dank richtete sie an die Eltern, die beim Basteln mitgeholfen hatten.
Nun begann ein reges Treiben. Zu weihnachtlicher Musik streiften die Kinder und unsere Gäste von Stand zu Stand und schon bald waren die ersten Tische leergeräumt. Neu war dieses Jahr eine kleine Ruheoase, in der man sich bei einem Tee von dem weihnachtlichen Treiben erholen konnte. Am Ende des Basars strahlten die Kinder über das ganze Gesicht und freuten sich über die gefüllten Kassen.
Read More...

Aktion „Weihnachtsbaum schmücken“

Stacks Image 250
Advent, Advent ein Lichtlein brennt... es wird wieder besinnlich auf dem Schleißheimer Marktplatz. Letztes Jahr erfreute uns die Stadt mit den Weihnachtsbäumen auf dem Christkindlmarkt. Jede Einrichtung, die einen Baum schmücken wollte, durfte sich um einen Baum bewerben und sie mit Ihren Kindern schmücken. Auch die Michael-Ende-Grundschule ist dieses Jahr wieder mit dabei.

In wochenlanger Arbeit haben unsere Schüler immer wieder die Zeit genutzt und im Unterrichtsfach „Werken und Gestalten“ Perlen- und Blechsterne hergestellt. Kaum waren die Christbäume von der Stadt bereitgestellt, haben sich die Schüler der Klasse 4a auf den Weg gemacht und „unseren Baum“ geschmückt.

Die fleißigen Helfer durften sich nach getaner Arbeit sogar mit einem Glas Kinderpunsch aufwärmen.

Schön ist er geworden, der Tannenbaum der Michael-Ende-Grundschule! Und nicht nur wir, sondern alle Besucher des Schleißheimer Weihnachtsmarktes können ihn bewundern. Wir freuen uns sehr, dass wir an dieser Aktion der Stadt teilgenommen haben!

Danke an alle fleißigen Weihnachtsschmuckhersteller!
Read More...

3. Schulversammlung

Stacks Image 293
Auch die dritte und gleichzeitig letzte Schulversammlung im Jahr 2018 wurde wie gewohnt mit dem Singen des Schulliedes durch Frau Martin eröffnet. Dafür versammelten sich alle Kinder und Lehrerinnen in der Aula, um auf die vergangenen Wochen zurückzublicken und natürlich auch um neue gemeinsame Ziele zu vereinbaren.

Nachdem sich Frau Christoph bei den Kindern erkundigt hatte, wie gut das letzte Ziel „Freundlichkeit ist Trumpf“ im gemeinsamen Schulleben umgesetzt wurde, verkündete Frau Martin den Schulsieger, der die meisten Steinchen für vorbildliches Verhalten sammeln konnte. Dieses Mal durften sich die Kinder der Klasse 1b über den Schulpokal und die Urkunde freuen. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Als zusätzliches „Schmankerl“ der Versammlung trug die Klassen 2d das Gedicht „Der Herbst steht auf der Leiter“ von Peter Hacks vor, das sie im Unterricht bei Frau Martin gelernt hatten. Mit viel Freude und Gefühl schafften sie es die anderen Kinder zu begeistern. Vielen Dank dafür.

Neben den fest bestehenden Zielen „Schleichmeister“, „Könnerkinder“ und „Morgenchampions“ müssen wir in den kommenden Wochen nun auch auf das neue Ziel „Gesundheitsprofi“ achten, das gerade in der kalten Jahreszeit besonders wichtig ist. Die Klasse 4b von Frau Ernhofer demonstrierte der Schulversammlung, worauf beim Händewaschen zu achten ist und wie durch richtiges Husten, Niesen und Schnäuzen verhindert werden kann, dass Krankheiten weitergetragen werden. Dabei animierten sie alle mitzumachen und gemeinsam wichtige Schritte und Bewegungen zu üben.
Read More...

Lesetüten für die Erstklässler

Stacks Image 295
Heute gab es für die Kinder der vier ersten Klassen eine kleine Überraschung. Sie bekamen jeweils eine „Lesetüte“ überreicht. Diese war gefüllt mit einem Büchlein und einem Stundenplan. Die Freude bei unseren Schulanfängern war groß und sie begannen sofort neugierig in dem Buch „Ein Kuschelmonster für die Lesenacht“ von Christian Seltmann zu stöbern.

Die „Lesetüte“ ist eine Initiative der IG Leseförderung im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Verlage Arena und Oetinger, die 2011 ins Leben gerufen wurde und seitdem erfolgreich mit den örtlichen Buchhandlungen durchgeführt wird. Die Michael-Ende-Schule wird bei dieser wunderbaren Aktion von der Buchhandlung Art & Weise unterstützt.

Die Inhaberin Frau Wolejnik brachte uns im Sommer die Blankotüten in die Schule, die dann von den jetzigen Zweitklässlern liebevoll bemalt wurden und nun heute als Geschenk verteilt werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Buchhandlung Art & Weise und den Sponsoren für diese zauberhafte Idee und freuen uns sehr, wenn die Aktion im kommenden Jahr weitergeführt wird.
Read More...

Ausflug zum Präventionstheater der AOK

Stacks Image 166
Gleich nach den Ferien machten sich alle Kinder aus den zweiten und dritten Klassen zusammen mit ihren Lehrerinnen auf den Weg nach Freising, denn dort erwartete sie das Präventionstheater der AOK Bayern mit dem Titel „Henriettas Reise ins Weltall“. Das Programm stellt einen Bestandteil der Initiative „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ dar.
Es war ein sonniger und warmer Herbsttag und so spazierte diese recht große Truppe gemütlich von der S-Bahn in Freising zur Luitpoldhalle. Dort wurden wir herzlich aufgenommen und wirklich sehr gut unterhalten. Die Kinder lachten und fieberten ganz aufgeregt mit „Henrietta“ mit.
Diese hatte ihre Hausaufgaben nicht gemacht, ihr Zimmer nicht aufgeräumt und einen Brief der Schule verbummelt. Als sie sich darüber mit ihrem Vater stritt, wünschte sie sich weit weg. Mit ihrem Freund „Herrn Quassel“, einem großen sprechenden Kochlöffel, brach sie gemeinsam in dessen Rakete zu einer Reise ins Weltall auf. Dort landeten sie auf verschiedenen Planeten und lernten, mit welchen Regeln und Ritualen die unterschiedlichsten Lebensgemeinschaften ihr Zusammenleben organisieren. Henrietta kam letztendlich zu dem Schluss, dass manche Regeln gar nicht so schlecht sind und es zu Hause doch am schönsten ist. Im Anschluss an die Vorstellung sprachen die Schauspieler mit den Kindern über ihnen bekannte Regeln. Wie Henrietta aus dem Theaterstück gelangten die jungen Gäste zu dem Schluss, dass man feste Regeln und Rituale braucht, um sich in der Gemeinschaft richtig wohl zu fühlen.
Read More...

2. Schulversammlung

Stacks Image 152
Das gemeinsame Singen unseres Schullieds „Weil wir ´ne tolle Schule sind“ leitet jede Schulversammlung ein. Heute konnte man dabei ganz deutlich hören, dass unsere Erstklässler fleißig geübt hatten, denn die insgesamt etwa 350 Schülerinnen und Schüler sangen es ganz besonders schön. So konnte Frau Ehrichs eine gut gelaunte Schulgemeinschaft begrüßen.
Im Rückblick auf die Schulziele der letzten Wochen konnte festgestellt werden, dass sich viele Klassen sehr angestrengt hatten, jedoch manche noch bessere „Schleichmeister“ sein könnten. Wir durften die jetzigen Sieger des Schulwettbewerbs beglückwünschen: Mit 10 Steinchen haben die Klassen 1c und 4a gewonnen. Sie haben die meisten Steinchen für vorbildliches Verhalten in der Schule gesammelt. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!
Zu den bisherigen Zielen kommt nun ein weiteres Ziel hinzu, nämlich „Freundlichkeit ist Trumpf“. Die Klasse 2d von Frau Martin zeigte uns mit einer schauspielerischen Einlage, in welchen Situationen im Schulalltag man dieses Ziel gut verwirklichen kann. Mehrere Kleingruppen präsentierten diese Beispiele. Die Zuschauer durften anschließend erklären, was damit gemeint war.
Ein besonderes Schmankerl aber war der Auftritt der Klasse 2a und 2b mit Frau Jarrah und Frau Beyer, die einen ganz bekannten Kanon vorbereitet hatten und unsere Ohren mit „Hey Jo, spann den Wagen an“ verwöhnten.
Ein weiterer wichtiger Tagespunkt wurde uns von der Klasse 3c erklärt: Unser schöner Pausenhof braucht Ruhe! Die Kinder erklärten, was ab sofort zu beachten ist.
  • wir laufen nicht über die Beete, damit dort Neues wachsen kann
  • in den Teich schmeißen wir keine Stöcke und Steine
  • wir laufen und klettern nicht auf den Mauern und Tunneln
  • Abfall schmeißen wir stets in die Abfalleimer
  • da jetzt Herbst und Winter vor der Tür stehen, ziehen wir uns Jacken an
  • das Eis des zugefrorenen Teiches darf nicht betreten werden
Frau Ehrichs bedankte sich an dieser Stelle bei allen Schülern, Eltern und Lehrerinnen, die am Freitag davor so fleißig gearbeitet hatten um den Pausenhof winterfest zu machen. Die Kinder bat sie diesen Dank auch an die Eltern weiterzugeben.
Abgerundet wurde die Schulversammlung durch das Schullied und eine Verabschiedung der Schulleiterin.

Read More...

1. Schulversammlung

Stacks Image 137
Der erste Schultag ist nun schon über drei Wochen her und auch die Erstklässler kennen sich immer besser in der Schule aus. Die heutige Schulversammlung war allerdings noch neu für sie. Etwa einmal im Monat versammelt sich die gesamte Schulgemeinschaft in der Aula, um wichtige Themen zu besprechen, zu singen und Auftritte von einzelnen Klassen zu sehen.
In unserer Schule gibt es feste Schulregeln, an die sich jede Klasse halten sollte. Dafür können die Klassen Muggelsteine sammeln, die ihre Lehrerinnen in der Aula einwerfen. So wird jede Woche ein Schulsieger bestimmt, der den Schulpokal entgegennehmen darf und eine Urkunde erhält. Zu Beginn des Schuljahres geht es erst einmal um drei Grundregeln, die uns die Klasse 4d von Frau Schmid präsentierte: Die „Anstellprofis“ stellen sich morgens ruhig an ihrem vorgesehenen Anstellplatz in der Aula an, bis ihre Lehrkraft sie abholt. „Schleichmeister“ gehen leise und in Zweierreihe durchs Schulhaus und die „Könnerkinder“ gehen am Ende der Pause selbstständig und ohne Umwege zurück in ihre Klassenzimmer. Wie das dann genau aussehen soll, zeigten uns die die Kinder aus der vierten Klasse.
Anschließend wurde ein neues Mitglied unserer Schulfamilie begrüßt. Frau Frank wird uns ab dieser Woche im Sekretariat unterstützen. Wir heißen sie ganz herzlich willkommen.
Leider müssen wir im gleichen Zug aber auch von Frau Fischer Abschied nehmen, die sowohl den Kollegen als auch den Schülern sehr ans Herz gewachsen ist. Sie war viele Jahre unserer Schule und wird uns sehr fehlen. Stellvertretend für alle Kinder überreichte ihr aus jeder Klasse ein Kind eine Blume, die mit Wünschen und Unterschriften der Kinder versehen war. Dann sangen alle Schüler gemeinsam eine eigene Version von „Danke für diesen guten Morgen“, mit der sie sich für all ihre Mühen bedankten. Frau Fischer war sehr gerührt und auch einige Kinder gingen mit traurigen Augen zurück in ihre Klassenzimmer.
Read More...

Das neue Schuljahr 2018/19 beginnt

Stacks Image 103

Gut gelaunt und erwartungsvoll trafen sich am ersten Schultag des neuen Schuljahres alle Kinder der 2., 3. und 4. Klassen mit ihren Lehrerinnen in der Aula. Manche Kinder haben dieses Jahr eine neue Lehrerin und ein neues Klassenzimmer. Einen gemeinsamen Start bildete das allen vertraute Schullied „Weil wir `ne tolle Schule sind“. Unsere Schulleiterin Frau Ehrichs hieß alle nach den Ferien herzlich willkommen und stellte den Kindern die neue Lehrerin Frau Jörg vor. Auch Frau Riederle und Frau Stöckl und Frau Kraus dürfen wir dieses Schuljahr wieder täglich in unserem Kollegium willkommen heißen. Nachdem die Kinder von der Rektorin gebeten wurden, in den kommenden Tagen ganz besonders auf die neuen Erstklasskinder zu achten, ihnen zu helfen und sich an die vereinbarten Regeln zu halten, gingen diese vergnügt in ihre Klassenzimmer zurück.
Um 9.00 Uhr war es dann auch für die neuen Erstklasskinder soweit! Sie erschienen zu ihrem ersten Tag an der Schule und machten somit die Schulfamilie wieder komplett. Wie üblich fand die Begrüßung in der großen Turnhalle statt. Helferkinder aus der 4. Klasse zeigten den Kleinen den richtigen Weg zu ihren Plätzen. Frau Ehrichs und die vier Erstklasslehrerinnen Frau Metz (Klasse 1a), Frau Kraus (Klasse 1b), Frau Strauß (Klasse 1c) und Frau Stöckl (Klasse 1d) durften heuer 103 ABC-Schützen in Empfang nehmen. Um sie in der Michael-Ende-Schule willkommen zu heißen, wurden sie mit dem „Lummerland-Lied von den Klassen 2a und 2d unter der Leitung von Frau Jarrah und Frau Martin in Empfang genommen.

Nun begrüßte auch Frau Ehrichs alle Eltern, Großeltern und natürlich die Hauptpersonen des Tages, die Erstklasskinder. In ihrer Begrüßungsrede ging sie auf die Situation der neuen Schulkinder ein, stellte die weiteren Mitarbeiter an der Schule vor und versicherte den Eltern, dass die Schule alles tun wird, um den Kindern die Eingewöhnung möglichst leicht zu machen. Sie bat die Eltern um ihre Unterstützung und Mithilfe in allen Schulangelegenheiten und darum die Kinder nach der ersten Eingewöhnungsphase vor der Schultüre zu verabschieden und nicht mehr mit ins Schulhaus zu kommen. Die Theaterkinder gingen nun der Frage nach „Was braucht ein Schulkind alles in der Schule?“ und präsentierten den Schulanfängern ihre Ergebnisse in einem lustigen kleinen Theaterstück. Auch die Schulsozialarbeiterinnen Frau Christoph und Frau Hoffmann sowie einige ausgebildete Streitschlichter stellten sich und ihre Arbeit bei dieser Gelegenheit kurz vor.
Im Vorfeld hatten sich auch die Mitglieder des Elternbeirats Gedanken darüber gemacht, wie sie die neuen Mitglieder der Schulfamilie willkommen heißen können. Frau Klöser, die Vorsitzende des Elternbeirats, stellte kurz Ihre Arbeit vor, bot auch hier eine Möglichkeit der aktiven Unterstützung unserer Schulfamilie an und lud die Gäste während der Wartezeit ins Elterncafé mit vielen selbst gebackenen Kuchen ein. Bevor die Kinder von den Erstklasslehrerinnen aufgerufen wurden, präsentierten die beiden zweiten Klassen das Lied „Jimba Jimba“, das alle einlud kräftig mitzusingen.
Nach dem Fototermin auf dem Schulhof, ging jede Klasse mit ihrer Lehrerin zum ersten Mal in das Klassenzimmer. Den ereignisreichen ersten Schultag beschloss dort eine erste gemeinsame Schulstunde. Währenddessen ließen es sich die Eltern und Großeltern der neuen Erstklasskinder bei Kaffee und Kuchen gut gehen. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, den neuen Schulkindern und deren Eltern einen schönen ersten Schultag zu ermöglichen.

Read More...